Lebensmittelverträgliche Dichtungen nach Maß

Lebensmittelverträgliche Dichtungen nach Maß

Lebensmittelverträgliche Dichtungen nach Maß
Marktsegmente: Prozesstechnik
Die Umgebung bestimmt die Effektivität der Dichtung
Dichtungen für lebensmittel- und getränkeverarbeitende Anlagen sind harten Betriebsbedingungen und Reinigungsroutinen ausgesetzt und müssen extremen Temperaturen und Verunreinigungen standhalten können. Die Effektivität der Dichtungslösung ist stark abhängig von diesen Belastungen.

Gedrehte Dichtungen – Flexibilität in praktischen Standardausführungen Dichtungslösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie
Gedrehte Dichtungen – Flexibilität in praktischen Standardausführungen Dichtungslösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie
Proaktive Schutzmaßnahmen werden zur Norm
Nach den Richtlinien der FDA ziehen selbst kleinste Spuren von Metall oder Kunststoff in einem Lebensmittelprodukt einen Rückruf nach sich. Das kann nicht nur kostspielig sein, sondern sich auch auf den Ruf der Marke auswirken. Dementsprechend steigt die Nachfrage nach proaktiven Lösungen, wie lebensmittelverträglichen Dichtungsmaterialien, die im Falle von Verunreinigungen optisch detektierbar sind. Zur Unterbindung von bakteriellem Wachstum greifen Verarbeitungsunternehmen auf CIP- und SIP-Systeme zurück. Ätzende antibakterielle Reinigungsmittel und Hochdruckreinigung erhöhen jedoch das Risiko von Dichtungsausfällen, Schäden an Dichtungsflächen und ungeplanten Ausfallzeiten.

Profitieren Sie von SKFs Know-how
bei Dichtungslösungen SKF hat Produktlösungen für eine Reihe anspruchsvoller Industrieanwendungen entwickelt. Dank dieser Erfahrungen gelang es SKF, herkömmliche Dichtungsausführungen um ein Vielfaches zu verbessern und hygienische Dichtungslösungen aus lebensmittelverträglichen Materialien zu entwickeln. Das Ergebnis ist ein standardisiertes, aber dennoch voll anpassungsfähiges Sortiment hoch leistungsfähiger Dichtungen für anspruchsvolle Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Flexibilität und Geschwindigkeit für neue Ausführungen oder Ersatzlösungen
Dank unserer vielseitigen Fertigungsmöglichkeiten können wir Dichtungsprofile als Standardprofile oder kundenspezifische Ausführungen anbieten. Unsere Fertigungskapazitäten für gespritzte und gedrehte Dichtungen sind für alle Anforderungen gerüstet: von schneller Prototypenfertigung über Serienproduktionen bis hin zur Ersatzteilfertigung. Es spielt keine Rolle, ob Sie als Erstausrüster Dichtungslösungen für Tests brauchen oder als Endanwender eine Ersatzlösung benötigen – SKF Dichtungslösungen sind auf jeden Fall die richtige Wahl.
SKF Seals for food and beverage
SKF Seals for food and beverage
SKF Seals for food and beverage
SKF Seals for food and beverage
SKF Seals for food and beverage
SKF Seals for food and beverage
SKF Seals for food and beverage
  • Höhere Produktivität undZuverlässigkeit
  • Geringerer Wartungsaufwand undkürzere Ausfallzeiten
  • Längere Dichtungs- und Anlagenlebensdauer
  • Niedrigere Betriebskosten über den Lebenszyklus
  • Kürzere Produktentwicklungszeiten
  • Niedrigere Gewährleistungskosten

SKF bietet Lösungen für jeden Bedarf

SKF konnte einige der schwierigsten Dichtungsprobleme in einigen der anspruchsvollsten Lebensmittel- und Getränkeanwendungen lösen. SKF Experten suchen in Zusammenarbeit mit Anlagenherstellern und -betreibern laufend nach immer wieder neuen und besseren Lösungen. Dabei haben wir ein höchst effektives Sortiment von Dichtungswerkstoffen und -ausführungen entwickelt, die auch einschlägigen Sicherheitsvorschriften gerecht werden (siehe vorherige Seite). Die Seiten dieses Katalogs zeigen nun die Früchte unseres Erfolgs: ein standardisiertes Sortiment von SKF Dichtungslösungen für anspruchsvolle Lebensmittel- und Getränkeanwendungen. Zu diesen Lösungen gehören:
  • Dosierkolben
  • Homogenisatoren
  • Drehverteiler


Ein effektives Sortiment von Dichtungswerkstoffen und -ausführungen

Für jede Anforderung und jede Vorschrift das richtige Material
Die Auswahl des falschen Dichtungswerkstoffs kann zu erhöhtem Verschleiß von Dichtung und Gegenlauffläche führen. Dies kann einen häufigen Dichtungswechsel erforderlich machen, um ungeplante Ausfälle und Produktivitätsverluste zu vermeiden. Um derartige Probleme zu vermeiden und gleichzeitig die einschlägigen Industrievorschriften zu erfüllen, entwickelt SKF Dichtungslösungen aus einer oder mehreren der folgenden Werkstoffarten:

Thermoplastische Elastomere
Die hoch leistungsfähigen Polyurethane (TPU) von SKF kombinieren ausgezeichnete Abrieb- und Verschleißfestigkeit, geringe Druckverformung und hohe Weiterreißfestigkeit sowie hervorragende Druckbeständigkeit.

Elastomere
SKF bietet hochwertige Elastomere wie HNBR, FKM, EPDM und Silikone (MVQ), die eine ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Chemikalien und sonstigen Medien bieten. EPDM besitzt beispielsweise gute Eigenschaften für wässrige Medien, während HNBR und FKM besser für Anwendungen in fettigen Medienumgebungen geeignet ist.

Thermoplaste
Zu SKFs Angebot an Spezialkunststoffen gehören unter anderem Thermoplaste, die in Bezug auf Temperatur, chemische Beständigkeit und mechanische Eigenschaften höhere Anforderungen erfüllen. PTFE ist ein moderner Hochleistungskunststoff, der für Extrembedingungen entwickelt wurde. Entsprechende Rezepturen widerstehen aggressiven Chemikalien ebenso wie hohen Temperaturen und Drücken.

FDA
Diese Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums ist für die Durchsetzung des Federal Food, Drug and Cosmetic Act zum Schutz der Gesundheit von Verbrauchern zuständig. Titel 21 des US-Bundesgesetzbuches, der Vorschriften zu Polymeren enthält, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, findet bei der Auswahl von Dichtungswerkstoffen besondere Berücksichtigung.

EU
Zu den Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit der Europäischen Union gehört die Verordnung 1935/2004/EG über Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, sowie die Verordnung 10/2011/EU. Letztere enthält bestimmte Richtlinien zu Kunststoffen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

3A
3A Sanitary Standards, Inc. (3A SSI) ist eine in den USA ansässige Organisation, die Hygienestandards und Verfahren für milch- und lebensmittelverarbeitende Anlagen festlegt. Um eine 3A-Zulassung zu erhalten, müssen Dichtungen zunächst alle FDA-Anforderungen erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.